Die besten Drohnen für Kinder

Drohne für Kinder

Da technisches Spielzeug für die Kleinen wie Großen heiß begehrte Ware ist und es tatsächlich riesigen Spaß macht, mit einem Quadrocopter durch die Gegend zu fliegen, fragen sich viele Eltern, welche Drohne für Kinder geeignet ist. Ich habe in den letzten Jahren zahlreiche diesbezügliche Anfragen erhalten und mich daher entschieden, das Thema einer möglichen Eignung von Drohnen für Kinder aufzunehmen.

Die besten Einstiegsdrohnen

Lange habe ich mich dagegen gewehrt, Multicopter als empfehlenswerte Geschenke für Kinder zu deklarieren, weil mir Verletzungsrisiken zu groß war. Da steigendes Alter jedoch erwiesenermaßen nicht zwingend mit zunehmender geistiger Reife einhergeht und viele Modellflugenthusiasten schon als Kind mit dem Fliegen begonnen habe, kann man durchaus darüber diskutieren, ob es Drohnen gibt, die sich für Kinder im Jugendalter eignen.

Das Alter spielt eine wichtige Rolle: Zwar gibt es lediglich eine Empfehlung (14+) und keine gesetzliche Bestimmung, ab wann man eine Drohne fliegen darf, doch sollte man Kinder nicht mit einer großen Drohne überfordern sondern klein Anfangen!

Auch finanziell wiegt der potenzielle Verlust eines solchen Modells nicht schwer: Circa 20-99 Euro muss man berappen.

Unsere Top3-Empfehlungen aus 100 getesteten Fluggeräten – Top3-Drohnen für Kinder

  1. Blade Nano QX – Das perfekte Einstiegsmodell

    Wenn man den Nano QX das erste Mal aus der Box und in die Hand nimmt, wirkt der gerade mal 18 g schwere Quadcopter mehr zerbrechlich als flugtauglich und so ist es kein Wunder, dass mein erster Gedanke, als ich den Winzling  in die Hand gedrückt bekam, war: »Das Ding fliegt?«. Doch ich wurde eines Besseren belehrt:

    Schon die ersten Testflüge im Stabilitätsmodus zeigten, dass besonders Einsteiger mit dem trägen und ruhigen Flugverhalten gut klarkommen werden.

    Einmal von der Leine gelassen, zeigt der Kleine im Agilitäts-Modus sein zweites Gesicht. Hier heißt es Flugspaß pur. Von temporeichen Achten und Kurven bis hin zu Flips und Rollen ist alles möglich. Die deutlich höhere Wendigkeit zeigt Wirkung, was sich in wesentlich riskanteren Manövern widerspiegelte und letztendlich zu den ersten unsanften Boden und Heckenberührungen führte. Doch hier zeigt der Nano QX trotz seiner leichten und filigranen Bauweise eine erstaunliche Stabilität und Robustheit. Damit die Propeller nichts abbekommen, hat man dem Modell zusätzlich kleine Schutzbügel spendiert. So kann man sogar nach einer Wand- oder Deckenberührung meist einfach weiterfliegen, da die Motoren nicht blockiert werden können.

    Hohe Fertigungsqualität
    Sehr sicheres und wendiges Fliegen
    Weiche Kunststoffpropeller
    Sehr gute Unterstützung dank Höhenhaltung

    Produkte von Amazon.de

  2. Parrot Mambo – Für die fortgeschrittene Hobbypiloten unter den Kindern

    Eine Mini Drohne mit schussbereiter Kanone? Was sich wie der Schrecken aller Eltern anhört ist die Parrot Mambo, ein kleiner Quadrocopter, der weit mehr kann als nur Plastikkügelchen zu verschießen. Ja, mit der Parrot Mambo Kanone kann man schießen – und ja, das macht tierisch Spaß! Nachdem ich den Quadrocopter im ersten Test kurz angeflogen habe, musste ich ihn mit zur Arbeit nehmen und habe im Büro großen Spaß mit Kollegen gehabt. Die Kanone wird per Steckverbindung auf der Oberseite der Parrot Mambo angebracht und über das Smartphone (oder Flypad) abgefeuert. 6 Kugeln konnte ich im Test in das „Magazin“ einlegen, was für die kurze Flugzeit ausreichend ist. Zugegeben, mit seinem Preis ist der Parrot Mambo kein günstiges Einsteigermodell, bietet allerdings auch eine ungewöhnlich gute Qualität. Schon die Verpackung signalisiert, dass sich im Inneren eine High-End Mini Drohne befindet und trägt dem kühlen Design des Quadcopters Rechnung. Der Parrot Mambo ist gänzlich in Schwarz und Weiß gehalten und macht dadurch auch optisch mehr her als die teilweise etwas schrill anmutenden Mini Quads.

     

    Produkte von Amazon.de

  3. Revell Quadrocopter Nano – Günstige erste Drohne bei der auch ein Absturz nicht wehtut

    Die „Revell Nano“ ist mit einer Länge und Breite von je 45 Millimetern nicht viel größer als ein 2-Euro-Stück. Mit 141 Gramm ist die Mini-Drohne auch noch ein echtes Leichtgewicht. Dank der geringen Ausmaße lässt sich der wohl kleinste ferngesteuerte RC-Quadrocopter sowohl in Innenräumen als auch Outdoor bei Windstille starten.
    Aufgrund des günstigen Preises und der „Quasi-Unzerstörbarkeit“ ist die Mini-Drohne dennoch auch für Anfänger oder als Drohne für Kinder geeignet. Langzeitspaß ist trotzdem garantiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.